Erziehung oder Ausbildung - was machst Du?

Hast Du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Du da überhaupt mit Deinem Hund machst? Machst Du eine Erziehung oder eine Ausbildung?



Meiner Erfahrung nach ist es unheimlich wichtig, diese beiden Dinge klar voneinander zu trennen. Es ist ähnlich wie bei uns Menschen. Da kommt erst eine Erziehung, meist durch die eigenen Eltern, und später kommt dann eine Ausbildung. Die Ausbildung beginnt in der Schule, wo ganz gezielt Fähigkeiten vermittelt, Talente im Idealfall gefördert und ausgebaut werden. In der Grundschule ist das meist noch nicht so klar getrennt, spätestens mit Beginn einer Berufsausbildung muss aber die Erziehung sitzen, sonst funktioniert es nicht. Der Mensch muss also in der Lage sein, Absprachen einzuhalten, zuzuhören, mal stillzusitzen und sich in seinen eigenen Bedürfnissen zurückzunehmen. Erst dann wird er in der Lage sein, eine Ausbildung zu beginnen und in dieser auch zu bestehen.

Nun, beim Hund ist das im Grunde genauso. Eine Erziehung vermittelt dem Hund eine solide Basis im gemeinschaftlichen Miteinander und ist ein wunderbares Fundament für eine spätere Ausbildung. Das kann dann beispielsweise das Fährten, Personensuche, Zielobjektsuche, Filmdarsteller, Blindenführhund, Assistenzhund oder auch einfach nur ein Sammelsurium an tollen Tricks sein.


Mit einer Ausbildung, also dem formalen Lernen von Verhaltensweisen wie Sitz, Platz, Bleib, Schau mich an usw. werden sich Probleme auf sozialer Ebene nicht langfristig lösen lassen. Es wird also nicht funktionieren, wenn Du Deinem Hund ein "Schau mich an" beibringst, sobald er Artgenossen sieht und in die Leine springt. Das Ziel, Artgenossen emotional neutral zu begegnen, kann so nicht erreicht werden. Die Erziehung ist immer eine Sache der Beziehung und wirkt bindungsfördernd. Formale Lernmethoden wie das reine Belohnen mit Futter oder Beute, in denen der Hund als sozial kompetentes Lebewesen ausgeblendet wird, machen hier einfach wenig Sinn. Ein Problem, das die heutigen Hundeschulen nahezu flächendeckend ignorieren.


243 Ansichten0 Kommentare